Orte

Buchen
Tag Monat Jahr
Nächte Zim./App. Pers.*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Ort
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG
Kalender
Tag Monat Jahr
Zeitraum
© feratel media technologies AG

Region > Orte > 

Erlebnisland-Pläne

Hier können Sie sich Ortpläne herunterladen:

Ortsplan Maikammer

Ortsplan St. Martin

Ortsplan Kirrweiler

Maikammer...

...begrüßt seine Besucher mit stattlichen Gutshäusern aus der Barock- und Renaissancezeit – beeindruckende Zeugen eines im Weinberg erworbenen Wohlstands, der nach Repräsentation verlangte. Torbögen an den Winzerhöfen, Erker, Hausfiguren und emporrankende Reben vermitteln den Eindruck eines Weindorfes wie aus dem Bilderbuch. 

Künstlerische Ambition findet sich sogar auf der Straße: Das Kunstobjekt „Klappmeter“ ziert einen Verkehrskreisel und lohnt mehr als nur einen flüchtigen Blick im Vorbeifahren.

Klar, der Wein gibt hier den Ton an, aber auch Gartenfreunde werden an Maikammer ihre Freude haben: Rosen und Rebstöcke, Hortensien und Feigenbäume verleihen dem Dorf ein südlich-idyllisches Flair.

Näheres zu Maikammer: www.maikammer.de

Die Partnergemeinde von Maikammer ist die Nordseeinsel Pellworm: "Vom Rebenmeer zum Wattenmeer", www.pellworm.de

Maikammer ist Mitglied der Vereinigung "cittaslow".
Eine Cittaslow, das ist: "...eine Stadt, in der Menschen leben, die neugierig auf die wieder gefundene Zeit sind, die reich ist an Plätzen, Theatern, Geschäften, Cafés, Restaurants, Orten voller Geist, ursprünglichen Landschaften, faszinierender Handwerkskunst, wo der Mensch noch das Langsame anerkennt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Echtheit der Produkte und die Spontaneität der Bräuche genißet, den Geschmack und die Gesundheit achtet..." (Quelle: Cittaslow Manifest)

Kirrweiler

Die Fürstbischöfe des Mittelalters wussten ganz genau, wo es besonders schön ist – und wählten daher Kirrweiler zu ihrer bevorzugten Sommerresidenz. Die Reste der alten Ortsmauer bilden heute die stimmungsvolle Kulisse für einen traumhaften Urlaub. Barocke Anwesen, alte und moderne Winzerhöfe und blumenbewachsene Fassaden prägen das Bild. 

Reizvolle kulturelle Akzente setzen z.B. die Kammerkonzerte in der barocken Marienkapelle. Interessant ist auch die Besichtigung des ehemaligen Judenbades und der kurze Rundgang durch den Kräutergarten.

Kirrweiler liegt in der Rheinebene, die hier vor allem Weinebene ist; gleich drei naturnahe Seen und der Pfälzerwald laden zum Wandern und Entspannen ein. Eine vor der Marienkapelle eingelassene Jakobsmuschel sowie eine weitere vor der Katholischen Kirche weisen Kirrweiler zudem als historische Jakobspilgerstation aus – das Wandern kann im Erlebnisland sehr vielfältig motiviert sein. 

Besonders schön: ein Besuch in der Zeit der Weinlese, wenn es in den Gassen nach Most duftet und die Winzer zu neuem Wein und Zwiebelkuchen laden.

Näheres zu Kirrweiler: www.kirrweiler.de

Die Partnergemeinden von Kirrweiler sind: Kirrweiler (Kusel), Kirrwiller (Elsass) und Kirviller (Lothringen): Ein Beitrag zur Völkerverständigung.

St. Martin

Der Heilige Bischof Martin von Tours ist der Schutzpatron von St. Martin – und er hat seine Arbeit gut gemacht. Das Dorf zählt zu den bekanntesten Weindörfern der Pfalz, und es ist eines der schönsten. Schon die Lage am Osthang des Haardtgebirges macht St. Martin zum idealen Ausgangspunkt für Wanderungen. Totenkopf, Felsenmeer und Kropsburg sind nur die bekannteren von zahllosen attraktiven Wanderzielen.

St. Martin wurde schon im 7. Jahrhundert gegründet und war später Pfründe der Speyerer Bischöfe. Heute vermittelt das Dorf den Eindruck, als hätten sich die Häuser für einen ewig währenden Sonntag herausgeputzt. Bei einem Spaziergang durch die Gassen kommen Sie vorbei an romantischem Fachwerk, wuchtigen Torbögen und nicht zuletzt am „Briefmarkeneck“, das einst eine Briefmarke der Bundespost zierte.

Kulturelle Akzente setzen das Heimatmuseum, die Kulturscheune und der Wein- und Steinlehrpfad. Und um die Belange der Weinkultur kümmert man sich am besten in einer der unzähligen Weinstuben.

Näheres zu St. Martin unter www.sankt-martin.de

Die Partnergemeinde von St. Martin ist Chassagne Montrachet: Zwei historisch bedeutsame Weinbaugemeinden.

 
Verein Südliche Weinstrasse Maikammer e.V. · Büro für Tourismus in Maikammer · Johannes-Damm-Str. 11
Tel. 06321 952768 · Fax 06321 952767 · maikammer@maikammer-erlebnisland.de · www.maikammer-erlebnisland.de