Mitgliederbereich

Buchen
Tag Monat Jahr
Nächte Zim./App. Pers.*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Ort
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG
Kalender
Tag Monat Jahr
Zeitraum
© feratel media technologies AG

Mitglied werden

Hier finden Sie die Satzung des Vereins Südliche Weinstrasse Maikammer e. V.

 

Hier finden Sie die Beitragsordnung.

 

Hier finden Sie die Beitrittserklärung. Diese bitte ausgefüllt und unterschrieben zurück an den


Verein Südliche Weinstrasse
Maikammer e. V.,
Büro für Tourismus,
Johannes-Damm-Str. 11,
67487 Maikammer,

oder per Fax an 06321 952767.

Herzlich willkommen auf unseren Mitgliederseiten

Hier finden Sie Aktuelles, Informatives und Wissenwertes rund um den Verein Südliche Weinstrasse Maikammer e.V. sowie zum Tourismusgeschehen im Erlebnisland, an der Südlichen Weinstrasse und in der Pfalz.

Wenn Sie Anregungen und interessante Inhalte für diese Seite haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht, Tel. 06321 952768, maikammer@maikammer-erlebnisland.de

Die „All-Inclusive“-Gästekarte für die Pfalz -
Die Pfalz.Card kommt zur Sommersaison 2018
NEUSTADT/WSTR., 1.8.2017 (pt.) Die Pfalz.Card wird zum 1. April 2018 starten. Damit können Urlaubsgäste, die in einem der teilnehmenden Beherbergungsbetriebe übernachten, kostenlos eine Reihe von Freizeiteinrichtungen besuchen. Den Beschluss zum Start der Karte hat in der vergangenen Woche die Mitgliederversammlung des Pfalz.Touristik e.V. gefasst. „Nach mehr als zwei Jahren Vorbereitungszeit sind nun die Grundvoraussetzungen geschaffen, um die Gästekarte als Marketing-Instrument für die gesamte Region auf den Markt zu bringen“, sagte der Vorsitzende der Pfalz.Touristik, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Etwa 100 Gastgeber haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Dazu zählen neben großen Hotels, Ferienwohnungen und Privatpensionen auch alle Jugendherbergen der Pfalz. Weitere Gastgeber können sich nach wie vor noch als Pfalz.Card-Betrieb bei der Pfalz.Touristik anmelden. Die Urlaubsgäste, die in den teilnehmenden Unterkünften übernachten, können im Gebiet des VRN kostenlos mit Bussen und Bahnen fahren und eine Fülle von Freizeiteinrichtungen kostenfrei besuchen. Darunter sind z.B. das Sealife Speyer, das Hambacher Schloss, die Südpfalz-Therme in Bad Bergzabern, der Zoo Landau, das Dynamikum Pirmasens und viele weitere große und kleine Museen, Stadtführungen, Schwimmbäder und andere Einrichtungen. Die Startfinanzierung der Karte ist durch die Unterstützung der Pfälzer Sparkassen gesichert, so dass mit den Investitionen in Technik, Marketing und Personal für die Karte begonnen werden kann. Betreibergesellschaft der Pfalz.Card wird eine GmbH mit den Gesellschaftern Pfalz.Touristik e.V. und Pfalz.Marketing e.V. sein. 

Hintergrundinformationen zum Projekt „Pfalzcard“:
Die Pfalz.Touristik ist die erste Urlaubsdestination in Rheinland-Pfalz, die eine umlagebasierte Gästekarte einführen wird. Mit der Pfalz.Card können Gäste sowohl den ÖPNV als auch viele verschiedene Freizeiteinrichtungen der Pfalz kostenlos nutzen. Die Finanzierung erfolgt über ein Umlagesystem der beteiligten Übernachtungsbetriebe und eine Ausschüttung an die teilnehmenden Freizeiteinrichtungen. Nach den Erfahrungen aus anderen Urlaubsregionen kann eine solche Karte helfen, die Aufenthaltsdauer zu verlängern und die Zufriedenheit der Urlauber zu erhöhen. Denn durch die Bündelung wird das vielfältige Freizeitangebot der gesamten Region von Kusel bis in die Rheinebene noch wirksamer als bisher vermarktet. Schließlich könnte eine solche Karte auch den Austausch der Besucherströme zwischen Weinstraße / Rheinebene und Pfälzerwald / Pfälzer Bergland fördern. Dieses gegenseitige Empfehlungsmarketing trägt dazu bei, die Identifikation der Teilregionen mit ihrer Dachmarke „Pfalz“ zu stärken und führt zu Synergieeffekten im Marketing und in der Wirtschaftsförderung. Aus Sicht des Gastes hat die Karte “Geschenk-Charakter” und fördert dadurch das positive Image der Region.

Eine Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2015 bescheinigte der Pfalz Potential für die Einführung einer solchen Karte, allerdings wurde auch deutlich, dass das Projekt nur mit einer ausreichenden Anzahl an teilnehmenden Betrieben funktionieren kann. Die Pfalz.Touristik hat seitdem gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus den örtlichen Tourismusbüros in vielen Einzelgesprächen und Gastgeberversammlungen über das Projekt und die Teilnahmebedingungen informiert. Die benötigte Mindestzahl an Übernachtungsbetrieben und Freizeiteinrichtungen ist inzwischen erreicht. Die Tourismus-Verantwortlichen bei der Pfalz.Touristik wie in den Kreisen und Orten stehen hinter dem Projekt und bewerten es als einzigartiges Marketinginstrument und große Chance für die weitere Entwicklung der Region. Alle aktuellen Informationen zur Pfalzcard gibt es unter http://rlp.tourismusnetzwerk.info (Marketing => Marketingwerkzeuge => Gästekarten).

 

 

Informationsabend zum Reservierungs- und Informationssystem deskline 3.0

Liebe Mitglieder,

seit 1.1.2017 wurden die Gemeinden Maikammer und St. Martin  Stützpunkt des Rheinland-Pfalz weiten Reservierungs- und Informationssystems deskline 3.0.

Diese Neuerung möchten wir Ihnen gerne im Rahmen eines gemeinsamen Informationsabends vorstellen und laden Sie dazu herzlich ein für

Dienstag, 21. Februar 2017, 17:30 Uhr
im Hotel Immenhof
Immengartenstr. 26
67487 Maikammer.

Mit diesem System haben Sie als Vermieter die Möglichkeit Ihren Betrieb sowohl über das örtliche Büro für Tourismus  als auch über die Internetseiten der Ortsgemeinde Maikammer bzw. St. Martin, Erlebnisland Maikammer-St. Martin-Kirrweiler, des Dachverbandes Südliche Weinstrasse e.V. , der Seite Deutsche-Weinstraße-Pfalz und der Pfalz Touristik buchbar zu machen. Somit können Sie unkompliziert den Trend zu Online-Buchungen im Internet für sich nutzen.

Ihr Betrieb wird modern mit Bildern, Beschreibungstexten, Ausstattungsmerkmalen und Preisen auf den genannten Seiten dargestellt.  In den Büros für Tourismus  haben die Mitarbeiterinnen  die Möglichkeit ihre Unterkunft schnell und unkompliziert an Gäste zu vermitteln.

An diesem Abend werden Herr Sebastian Risch (Deskline-Manager der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH) und Herr Andreas Kühlwein (Deskline-Manager der Pfalztouristik) Ihnen das System erläutern.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Um besser planen zu können, bitten wir um ihre Anmeldung bis spätestens Montag, 20. Februar (telefonisch unter 06321 952768 – gerne auch auf dem Anrufbeantworter - oder per Email an maikammer@maikammer-erlebnisland.de ).

Mit freundlichen Grüßen

Karl Schäfer                                                      Maria Bergold
Vorsitzender                                    Büro für Tourismus Maikammer

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Förderung barrierefreier Maßnahmen

Liebe Gastgeber und Gastronomen,

die Südlichen Weinstrasse erhielt kürzlich die Auszeichnung zur Modellregion für barrierefreien Tourismus. Im Rahmen dieses Förderprogramms werden bei gewerblichen, touristischen Unternehmen Investitionsvorhaben zur Schaffung von Barrierefreiheit gefördert, die in den Modellregionen, die mittels des Wettbewerbs „Tourismus für Alle - Wettbewerb zur Entwicklung barrierefreier touristischer Modellregionen in Rheinland-Pfalz“ festgelegt wurden, umgesetzt werden.

Für Gastgeber und Gastronomien erfolgt der Investitionszuschuss in Höhe des Förderhöchstsatzes von bis zu 40%.

Genauere Informationen zum Förderantrag finden Sie auf der Homepage der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

oder

direkt in der Zentrale für Tourismus Südliche Weinstrasse e.V.

Tel.: 06341/940-407

 

E-Mail. info@suedlicheweinstrasse.de

Neueste Informationen zum Thema Einführung „Pfalzcard“

Liebe Gastgeber,

hier finden Sie alle aktuellen Informationen, wie z.B. Gastgeber-Verträge, die häufigsten gestellten Fragen und vieles mehr zum Entwicklungsprozess Einführung "Pfalzcard" zum Herunterladen.

Aktuell: Projektstart wird auf Anfang 2018 verschoben
Derzeit liegen pfalzweit von ca. 100 Übernachtungsbetrieben unterschriebene Verträge zur Teilnahme an der Pfalzcard vor. Die damit verbundenen Übernachtungszahlen reichen aber für eine Region mit der Größe der Pfalz noch nicht aus, um das Card-Projekt finanziell stabil starten zu lassen. Über 50 Freizeiteinrichtungen und der VRN sind schon auf Anbieterseite mit dabei. Doch auch hier fehlen noch einige attraktive Ausflugsziele, wie z.B. die Villa Ludwigshöhe, die Hardenburg, die Rietburgbahn etc..

Natürlich können Sie jederzeit Infomationen zum Stand Pfalzcard auch direkt bei den Mitarbeiterinnen Ihres Büros für Tourismus bekommen. Daneben steht Ihnen für persönliche Rückfragen Barbara Imo, Teamleiterin/Pfalz-Touristik, Tel. 06321-3916-923, imo@pfalz.de, zur Verfügung.

Insbesondere die Liste der teilnehmenden Leistungspartner, wie z.B. auch der VRN, finden Sie unter www.tourismusnetzwerk.info.

"So schmeckt die Südpfalz" - geht in die nächste Runde

Der Gastronomiewettbewerb der Südlichen Weinstrasse e.V., Südpfalz Tourismus und der Stadt Landau geht in die nächste Runde. Dieses Jahr lautet das Motto "Ran an den Apfel". 20 Gastronomische Betriebe sind nominiert. Hier finden Sie die Liste der ausgewählten Betriebe.

Leitfaden: Gute Gastgeber für Allergiker

Jeder vierte Deutsche leidet an einer Allergie – Tendenz steigend! Ein Leitfaden soll Hoteliers und Gastronomen für das Thema Allergie sensibilisieren. DEHOGA und DAAB haben diesen Leitfaden entwickelt, der Gastgeber in Gastronomie und Hotellerie über den Umgang mit Allergenen informiert. Der Leitfaden zeigt Problemfelder bei der Bewirtung oder Beherbergung von Allergikern auf und gibt praxisnahe Empfehlungen für Gastgeber.

Weitere Informationen zum Leitfaden finden Sie auf der Website des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V.. Den Leitfaden "Gute Gastgeber für Allergiker" als Broschüre oder im PDF Format können Sie im DEHOGA Shop bestellen. Für DEHOGA Mitglieder ist die Broschüre kostenfrei.

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland
Neue Zertifizierungskriterien ab Juni 2014

Kennen Sie schon das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“?

Nutzen Sie die Vorteile einer Zertifizierung und gewinnen Sie zusätzlich Gäste aus der attraktiven Zielgruppe der Wanderer. Mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnete Betriebe können selbst mit dem Aktionslogo werben.

Hier können Sie die Kriterien

für Übernachtungsbetriebe und

für Gastronomiebetriebe

einsehen und bei Interesse herunterladen.

Dabei finden Sie auch den entsprechenden Prüfantrag, den Sie bitte direkt an den Verein Pfalz.Touristik e.V., Martin-Luther-Str. 69, 67433 Neustadt schicken. Nach Eingang des Antrags wird eine Prüfkommission Ihren Betrieb besichtigen und Ihre Selbstauskunft mit den betrieblichen Gegebenheiten abgleichen.

Die Zertifizierung kostet für 3 Jahr 120 € zuzgl. Mwst. Darin enthalten ist auch der Mietpreis für das Zertifizierungsschild.

Jobbörse SÜW

Vergeben Sie Praktikumsstellen oder suchen Sie Unterstützung z.B. in Ihrem Hotel, in Ihrem Restaurant oder in Ihrer Weinstube? Die Südliche Weinstrasse ist gerade dabei eine Jobbörse auf ihrer Internetseite einzurichten. Bei Interesse senden Sie Ihre ausführliche Stellenausschreibung per e-mail an s.schwarz@suedlicheweinstrasse.de.

Die aktuellen Stellenanzeigen finden Sie unter Jobbörse SÜW.

Internetnutzung durch Gäste - was Sie als Gastgeber beachten müssen!

Stellen Sie Ihren Gästen während des Aufenthalts in Ihren Gästezimmern oder in der Ferienwohnung als zusätzliche Serviceleistung einen Internetzugang zur Verfügung? Informieren Sie sich hier über mögliche Problemfelder und die aktuelle Rechtsprechung. Auch eine Beispiel-Vereinbarung über die Mitnutzung eines WLAN-Zugangs finden Sie anbei.

 
Verein Südliche Weinstrasse Maikammer e.V. · Büro für Tourismus in Maikammer · Johannes-Damm-Str. 11
Tel. 06321 952768 · Fax 06321 952767 · maikammer@maikammer-erlebnisland.de · www.maikammer-erlebnisland.de